Zum Inhalt(Alt + 1) | Zum Hauptmenü (Alt + 2) | Zum Menüpunkt des aktuellen Bereiches (Alt + 3) | Zur Portalnavigation (Alt + 4) | Zur Suche (Alt + 7)

Kraftwerk

Neuer Druckstollen für das Obervermuntwerk I

Seit 1943 wird das Obervermuntwerk I am Vermuntsee mit dem Wasser aus dem Silvrettasee gespeist. Die Druckrohrleitung verläuft bis auf zwei kleine Abschnitte oberirdisch zwischen den beiden Speichern. Das bestehende Kraftwerk wird im Zuge der Baumaßnahmen über einen neuen Druckstollen an den Silvrettastollen – und damit an die Oberwasserführung des Obervermuntwerks II angebunden.

Die Anbindung erfolgt komplett unterirdisch und wird damit in Zukunft nicht mehr zu sehen sein. Die sichtbare Stahldruckrohrleitung mit einer Länge von rund 3.3 Kilometern wird nach dem Ende der Bauarbeiten abgetragen.

Der zukünftige Druckstollen wird als Rohrstollen geführt. Das bedeutet, dass nicht der gesamte ausgebrochene Querschnitt genutzt wird, sondern eine Druckrohrleitung aus Stahl mit einem Durchmesser von rund 1,80 Metern auf so genannte „Auflager“ aufgeständert wird. Von der Schieberkammer des Kraftwerks bis zum Silvrettastollen umfasst die Verbindung rund 1.270 Meter.